Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback



http://myblog.de/ihr-seid-doch-alle-feige

Gratis bloggen bei
myblog.de





was mich dazu bewegt hat, das zu machen

Eigentlich war der erste zweite Eintrag bereits fertig und ich wolle gerade auf BLOGGEN gehen, da hab ich es irgendwie hinbekommen alles zu löschen. Ich will jetzt wirklich nicht dieses "Frauen und Technik" -Klischee-Ding bringen, weil mir so was eigentlich so gut wie nie passiert! Nun ja, jetzt kommt der zweite zweite Eintrag:

Auf jeden Fall wollte ich euch erklären, was mich dazu bewegt hat diesen Blog zu erstellen. Ich meine im ersten Eintrag habe ich ja schon erzählt, dass ich helfen will und euch einen Einblick in mein Leben geben will, aber ich hätte das wahrscheinlich nicht gemacht, wenn nicht diese auschlaggebende Sache passiert wäre: Am 16. Dezember 2014 um etwa 14: 30 Uhr, als ich gerade in der Haupthalle von Hauptbahnhof München zu meinen Zug laufe, lese ich eine Schlagzeile auf diesen Digitalen Anzeigetafel:

132 Kinder sterben bei Attentat auf Schule in Pakistan von Taliban 

vielleicht habt ihr jetzt etwas anderes erwartet, was ich schreiben würde, dann tut mir das Leid! Aber in diesem Moment hat mich eine Welle von Gefühlen erschlagen! Ich war irgendwie so getroffen und dabei kannte ich diese Kinder noch nicht einmal. Nachdem ich mich kurz dann sortiert hatte wurde ich so wütend, dass ich das noch nicht mal mehr beschreiben kann. Darum entschied ich mich auch für diesen Namen des Blogs: "Ihr-seid-doch-alle-feige". Eigentlich wollte ich ihn "Wer hat schon Angst vor Feiglingen" nennen, aber das waren zu viele Zeichen. Nicht das ihr das jetzt falsch versteht! Ich meine damit nicht euch, auch wenn ihr zugeben müsst, dass er auf manche von euch echt gut passen würde! Er spielt in diesem Fall auf die Männer an, die dieses Attentat geplant und ausgeführt haben. Denn, auch wenn sie sich jetzt so toll fühlen, haben sie nichts geschafft, außer, dass sie nochmal bewiesen haben, wie feige sie doch alle sind. Auch wenn sie jetzt angeben aus Rache gehandelt zu haben, aber das ist wirklich ein kläglicher, schwacher Versuch zu rechtfertigen, was sie getan haben. 

Fakt ist doch: Wenn sie wirklich so toll, stark und unbesiegbar sind, dann würden sie nicht die angreifen, die sich nicht wehren können. Das ist, als würde beim Fußballspiel 11 Leute gegen einen spielen und dann gewinnen. Da würde niemand sagen dass sie gewonnen haben, sondern nur zu arrogant und eingebildet seien, um fair zu spielen. Vielleicht wollen die Taliban erreichen, dass wir Angst bekommen, denn für sie ist Angst Macht, aber bei mir haben sie das nicht geschafft. Denn ich habe keine Angst vor Feiglingen! 

P.S.: Falls ihr jetzt erwartet habt, dass dieser Blog davon handelt, wie man sich die Nägel lackiert und was ich für Probleme mit Jungs habe oder so was, muss ich euch schon wieder enttäuschen. Vielleicht werde ich das Thema mal streifen oder so, aber wenn es euch nicht passt, wie und was ich schreibe, dann lege ich euch doch sehr nahe, euch einen anderen Blog zu suchen, der genau diese Themen behandelt.

28.12.14 18:59


Werbung


Nur weil niemand mehr davon spricht, heißt es nicht, dass es nicht mehr da ist

Ok, dass hier ist mein dritter und für heute auch mein letzter Eintrag!

Ich finde es wichtig, dass man manche Sachen nicht vergisst! Und da letzte Woche mich ein Freund gefragt hat ob in Afganistan überhaupt noch Krieg herrscht, weil, man davon nichts mehr hört, schreibe ich jetzt eine Liste, von Sachen die wichtig sind:

  1. Ja, in Afganistan herrscht noch Krieg! Die Taliban wollen das Land immer noch beherrschen
  2. Auch wenn das jetzt schon ein paar Monate her ist: Die 200 Mädchen in Nigeria sind immer noch entführt. Auch wenn mittlerweile vermutet wird, dass sie tot oder zwangsverheiratet worden sind
  3. Bevor ihr euer Abendessen wegschmeißt, weil es euch nicht schmeckt: Jeden Tag sterben alle drei Sekunden Menschen, weil sie zu wenig zu Essen haben
  4. Das Flugzeug, das vor langer Zeit verschwunden ist, wird immer noch vermisst, und seit heute Früh auch noch ein anderes
  5. Auch wenn sich viele von euch das nicht vorstellen können, gibt es immer noch Zwangsprostiution von Kindern, Kinderarbeit, Sklaverei und Kindersoldaten auf dieser Erde

Ich will nicht viel damit erreichen, dass ihr euch besinnt und -keine Ahnung- ins Kloster geht, um zu beten und zu helfen, aber ich will, dass ihr euch vielleicht auch nur einmal am Tag oder sei es auch nur einmal in der Woche, dass ihr euch Gedanken macht, was sonst noch alles passiert und dass ihr es nicht vergesst.

P.S.: Um es noch einmal klar zu machen: Es tut mir leid, wenn ihr das nicht lesen wollt oder ich euch nerve, aber ich kann mich nun mal nicht ändern... 

28.12.14 19:21


[erste Seite] [eine Seite zurück]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung